Archiv der Kategorie: Kulturtage in Lana

Kulturtage Lana


Lana
, die Marktgemeinde im Etschtal, zwischen Bozen und Meran, markiert, zu Füßen des Vigiljoch gelegen, den Eingang zum Ultental und zugleich den Übergang über den Gampenpass zum Deutschnonsberg.
Ob die günstige Lage der knapp 12.000 Einwohner zählenden Gemeinde auch die Entwicklung des reichen kulturellen Lebens begünstigt hat, ist nicht nachgewiesen, wohl aber ziemlich sicher. Wie sonst könnte es sein, dass sich mit LanaPhil, LanaLive, Lana meets Jazz, LanaFilm, den Kulturtagen und den Freilichtspielen gleich sechs namhafte Kulturveranstaltungen mit internationaler Beteiligung in Lana angesiedelt haben? Ob Musik, Film oder Theater – alle Genres sind vertreten. Gänzlich der Literatur widmen sich die Kulturtage im August. In diesem Jahr stehen sie ganz im Zeichen eines sehr sensiblen und deshalb umso interessanteren Themas, dem „Ausgewanderten Sprechen“. In Worte gefasst, lassen die Erfahrungen, die Menschen im Exil oder durch Emigration zu jeder Zeit gemacht haben und noch immer machen, tief blicken und zeigen eine Menschlichkeit, die so intensiv und tiefgreifend ist, dass von ihr auch lernen kann, wer in seiner Heimat fest verwurzelt ist. So entstehen Brücken zwischen Literatur und Alltagsleben, denn die Sprache ist es, die den Menschen zu dem macht, was er ist. Im Wechselspiel zwischen Muttersprache und der neuen Sprache entstehen neue Blickwinkel auf das eigene Leben und das Leben der anderen; eine gelebte Mehrsprachigkeit, die das Leben bereichert. Zahlreiche Lesungen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm machen den Sommer in Lana zu einem echten Kulturerlebnis.