Archiv der Kategorie: Sommer in Lana

Sommerurlaub in Lana

_1130672Wanderungen zwischen Kurstadt und Alpenhauptkamm

Nur 60 Meter vom Hotel Kröllnerhof entfernt startet die Seilbahn zum Vigiljoch, dem Hausberg von Lana, und eines der wenigen autofreien Wandergebiete Südtirols.

Die Besiedlungsgeschichte dieses begrünten Bergrückens zwischen dem Ultental und dem Meraner Becken reicht rund 10.000 Jahre zurück. Das 1278 erbaute Wetterkirchlein des Heiligen Vigil am Joch ist nur ein Beleg dafür.

Reich an natürlichen Quellen, gepflegten Wanderwegen und Sonnenstunden erwartet den Wanderer hier am Alpenhauptkamm heute ein intaktes Naturparadies. Entlang des ausgedehnten Wanderwegenetzes zwischen dem Deutschnonsberg und der Kurstadt Meran zeigt sich das submediterrane Klima des Etschtals von seiner angenehmsten Seite. Schon im zeitigen Frühjahr beginnt am Vigiljoch die Wandersaison. Wanderungen in der Kirsch- und Apfelblüte werden von Wandertouren durch blühende Alpenrosen abgelöst. Die Gelbfärbung der Lärchen begleitet die Herbstwanderungen und in den Wintermonaten schnallt sich der Wanderer einfach die Schneeschuhe um.

_1130760Entdecken Sie bei einer leichten Rund-Wanderung das Moorgebiet Schwarze Lacke, wandern Sie gemütlich vom Vigiljoch hinüber zur Naturnser Alm, genießen Sie bei einer Gipfeltour auf die Hochwart den Blick hinunter ins Etschtal oder spazieren Sie eben den Marlinger Waalweg entlang, den Sie vom Hotel Kröllnerhof nach nur 5 Minuten zu Fuß erreichen. Rund um Lana und das Vigiljoch sind Wanderern keine Grenzen gesetzt.
Infos: Hotel in Lana 

Wiedersehen in Lana

P1090699Schauplatz, unser Hotel in Lana bei Meran. Es ist noch nicht ganz Sommer in Südtirol, aber er kommt gerade in großen Schritten auf uns zu. Diese Zeit wird von vielen wegen der angenehmen frühsommerlichen Temperaturen besonders gerne für einen Urlaub genutzt.

Und es begibt sich, dass sich vertraute Menschen wieder am gleichen Ort treffen, wo sie zusammen bereits wunderbare Tage erlebt haben.  Das tut uns als Gastgeber ganz besonders wohl.

Vor allem unseren Stammgästen ergeht das vielfach so und wir freuen uns immer darüber, weil dann eine besondere, eine ansteckende Herzlichkeit zu spüren ist. In diesem Sinne könnte sich dieses unser Angebot für Ihren Urlaub in Lana, auch „Stammgästewochen“ nennen – aber das ist einerlei, wichtig ist doch, sich wohlzufühlen und einen feinen Urlaub in Südtirol zu erleben.

7 Tage Verwöhn-Halbpension – und Kröllnerhof-Inklusivleistungen
i
m Zeitraum vom 2.06. bis 16.06. schon ab € 525,00

>>Weitere Infos

Bei einem Aufenthalt bis 30. Juni 2018 erhalten Sie bei uns im Hotel die MeranCard kostenlos.  Anreise: Samstag oder Sonntag

Sommer in Lana

 

Weil Bilder mehr sagen, als Worte – lassen wir die Bilder des Sommers wirken. In Ihrem Hotel in Lana treffen Sie auf die ganze Vielfalt eines Urlaubes im Meraner Land. Hotel Kröllnerhof in Lana

Südtirol Urlaub schenken

phpthumb_generated_thumbnailjpgUrlaub, wer sehnt sich nicht danach? Wir alle machen ihn gerne, und wenn es auch nur ein paar Tage sind.  Urlaub in Form eines Gutscheines zu schenken ist gerade besonders inn – denn  zwischendurch gehen einem diesbezüglich glatt die Ideen aus. Wir im Hotel Kröllnerhof haben auf unserer Homepage hierfür eine eigene Seite eingerichtet, auf welcher Sie einen solchen Urlaubsgutschein bequem ausfüllen können: sie legen die Höhe des Betrages fest, schreiben einen Grußtext und versehen das Ganze natürlich mit Ihrem Absender. Zudem können Sie Ihren Gutschein ein gewisses Thema zuordnen, je nachdem ob Sie jemanden zum Geburtstag, oder zu einem anderen Anlass beschenken möchten.

Hier kommen Sie zu den Online-Gutscheinen





Ein neuer Urlaubstag in Lana

Ein neuer Urlaubstag in unserem Hotel in Lana steht unter dem Motto: alles kann, nichts muss. In diesem Video ein paar Eindrücke davon. Es kann gerne mit Wassergymnastik kos gehen – dann Frühstück, dann in die Berge ringsum, oder zum Flanieren nach Meran. Apropos Berge: wer es noch nicht weiß, unser Hotel liegt nur wenige Gehminuten von der Talstation der Seilbahn zum Vigiljoch, dem Hausberg von Lana.

Lana und seine Attraktionen


Zwei große Themenbereiche, die an und für sich nichts miteinander gemeinsam haben, bilden die besonderen Highlights von Lana. Es sind dies der größte gotische Schnitzaltar des Alpenraums und der Obstbau.

Lana ist Südtirols Apfeldorf schlechthin – der Obstbau gehört zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen. Entsprechend darf man sich auch die Höhepunkte im Jahreslauf vorstellen: im Frühling blüht es auf quadratkilometerweiten Obstanlagen und hüllen das Dorf in zartes Weiß und Rosa: von August bei den frühen Sorten, bis in den späten Herbst, stellt sich die besondere Atmosphäre der Ernte ein. Wo denn sonst, wenn nicht hier in Lana, hat sich auch das Südtiroler Obstbaumuseum  mit Einblicken in die Hauswirtschaft, sowie Brauchtum der Obstbauern eingerichtet. Zudem kann der Besucher über 40 alte und neue Obstsorten kennenlernen.

Von Ostern bis August und nur unter Führung ist die alte Pfarrkirche Maria Himmelfahrt zu besichtigen. Neben den schönsten spätgotischen Sakralräumen wurde hier zwischen 1503 und 1509 der berühmte Schnatterpeck-Altar errichtet – mit seinen 14 m Höhe der größte im gesamten Alpenraum.

Und wer sich erwartet, dass es sich in Lana und in der nahen Umgebung auch Wandern lässt – der wird nicht enttäuscht, denn ihm steht ein ganzer Berg hierfür zur Verfügung: das Vigiljoch. Von uns aus ist die Talstation der Seilbahn zum autofreien Hausberg Lanas in zwei Gehminuten erreichbar. Neben viel Fauna und Flora und stellvertretend für eine Fülle von besonderen Eindrücken seien das St.Vigilius Kirchlein  und der Bergsee „Schwarze Lacke“ erwähnt.

Und noch was: Meran, die zweitgrößte Stadt Südtirols liegt nur wenige Autominuten von uns entfernt.  Hier lässt es sich besonders im Frühling auf den zahlreichen Promenaden spazieren und ind er schmucken Stadt flanieren. Auch die ganze Welt in einem Garten – die botanischen Gärten von Schloss Trauttmansdorff sind einen Ausflug wert.

Apropos Promenade: Entlang der Gaulpromenade kann man bei einer kurzen Wanderung den Gebirgsbach Falschauer erleben, wie er durch die Gaulschlucht rauscht.
Ruhig und beschaulich fühlen sich Lanas Waalwege an. Die Waale, welche einst für die Bewässerung der Obstplantagen gebaut wurden, begleiten schöne Spazierwege über den Hängen von Lana.  Der bekannteste von ihnen, ist der 4 km lange Brandiswaalweg, welcher  durch Weinberge und Kastanienhaine führt.

Wir wünschen Ihnen noch viele weitere Attraktionen in Lana, welche wir hier aus Platzgründen nicht alle angeführt werden können, aber deswegen nicht weniger Besuchens wert sind.
Herzliche Grüße von Ihrem Hotel in Lana 

Lanas Hausberg das Vigiljoch

Nur 1 Gehminute von unserem Hotel entfernt liegt die Talstation der Vigiljoch-Seilbahn.  Oben angekommen öffnet sich Ihnen ein absolut autofreies Wandergebiet – auch mit dem Mountainbike können Sie sich dort austoben.  In diesem Video bekommen Sie Einblick in diese kleine, aber vielseitige Idylle oberhalb von Lana.

Biken rund um Lana


Von endlos scheinenden, beinahe ebenen Forstwegen und sonnigen Wegen durch blühende Wiesen und ausgedehnte Obstplantagen bis hin zu abenteuerlichen Single Trails gut 3.000 Höhenmeter über dem Meeresspiegel sind Bikern in und um Lana keine Grenzen gesetzt.
Kilometerweit über Stock und Stein. Farbenfroh und beschwingt in den Frühlingsmonaten durch die Blüte radeln, in den Sommermonaten herrlich erfrischend luftige Höhen erkunden und den herrlich-klaren Fernblick genießen, wenn erst der Herbstwind die Düfte der Ernte mit sich trägt.
Die Bike-Saison in der Ferienregion Lana ist lang. Sie beginnt im Tal der Etsch, klettert weiter hinauf ins Mittelgebirge und erreicht schließlich – zeitgleich mit der Blüte der Alpenrosen – alpine Höhenlagen. Traumhaft vielseitig.
Erste Tourentipps und immer wieder neue Anregungen, in der Vielfalt der Möglichkeiten, die eigenen Lieblings-Routen und Trails zu finden, liefern geführte Mountainbike-Touren.
Während der Saison geht es zum Beispiel immer mittwochs ab 13 Uhr mit der Bergsteigerschule MeranAlpin aus Lana auf zu geführten Halbtagestouren rund um Meran, immer Samstag hingegen stehen ab 9 Uhr Ganztagestouren mit Single-Trails an.
Entdecken Sie so unter anderem den Marlinger Höhenweg, die Mountainbike-Tour von Marling über Sirmian nach Andrian oder lassen Sie sich bei der Tagestour von Lana über das St. Apollonia Kirchlein, Grissian, Prissian und Tisens und wieder nach Lana zurück von der Schönheit der Naturlandschaft überzeugen.

 

Kulturtage Lana


Lana
, die Marktgemeinde im Etschtal, zwischen Bozen und Meran, markiert, zu Füßen des Vigiljoch gelegen, den Eingang zum Ultental und zugleich den Übergang über den Gampenpass zum Deutschnonsberg.
Ob die günstige Lage der knapp 12.000 Einwohner zählenden Gemeinde auch die Entwicklung des reichen kulturellen Lebens begünstigt hat, ist nicht nachgewiesen, wohl aber ziemlich sicher. Wie sonst könnte es sein, dass sich mit LanaPhil, LanaLive, Lana meets Jazz, LanaFilm, den Kulturtagen und den Freilichtspielen gleich sechs namhafte Kulturveranstaltungen mit internationaler Beteiligung in Lana angesiedelt haben? Ob Musik, Film oder Theater – alle Genres sind vertreten. Gänzlich der Literatur widmen sich die Kulturtage im August. In diesem Jahr stehen sie ganz im Zeichen eines sehr sensiblen und deshalb umso interessanteren Themas, dem „Ausgewanderten Sprechen“. In Worte gefasst, lassen die Erfahrungen, die Menschen im Exil oder durch Emigration zu jeder Zeit gemacht haben und noch immer machen, tief blicken und zeigen eine Menschlichkeit, die so intensiv und tiefgreifend ist, dass von ihr auch lernen kann, wer in seiner Heimat fest verwurzelt ist. So entstehen Brücken zwischen Literatur und Alltagsleben, denn die Sprache ist es, die den Menschen zu dem macht, was er ist. Im Wechselspiel zwischen Muttersprache und der neuen Sprache entstehen neue Blickwinkel auf das eigene Leben und das Leben der anderen; eine gelebte Mehrsprachigkeit, die das Leben bereichert. Zahlreiche Lesungen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm machen den Sommer in Lana zu einem echten Kulturerlebnis.