Archiv der Kategorie: Südtiroler Aperitif

Der „Hugo“ ist ein Südtiroler

Spritzig frisch, fruchtig, minzig und leicht – der Hugo hat als Aperitif längst die Bars weit über die Grenzen Südtirols hinaus erobert. Erfunden aber hat das erfrischende Getränk, von dem auch leicht eine alkoholfreie Variante gemixt werden kann, der Südtiroler Barkeeper Robert Gruber 2005 im Eisacktal.
Das Original besteht aus Prosecco, Soda, Mineralwasser und dem Sirup frischer Zitronenmelisse – idealerweise selbstgemacht, versteht sich – und wird mit frischen Minzeblättern verfeinert.
Heute wird der Hugo überall in vielen verschiedenen Varianten als Alternative zum Aperol, zum Veneziano oder der Weißweinschorle ausgeschenkt, vor allem, weil er so leicht und frisch ist, dass man auch an heißen Sommertagen einen kühlen Kopf behält, ohne den Genuss des Hugo am nächsten Morgen zu bereuen.
Ob mit dem Sirup der Zitronenmelisse oder alternativ mit Holunderblütensirup, mit oder ohne Mineral, mit Limetten oder Zitronenstücken – serviert wird der Original Südtiroler Aperitif immer auf Eis in einem möglichst bauchigen Weißweinglas. Und wer auf den Genuss von Alkohol verzichten möchte, ohne auf den Hugo zu verzichten, der greift zu stark sprudelndem Mineralwasser und lässt den Prosecco weg.