Archiv der Kategorie: Wandercamp Lana

Wanderwochen 2014 mit kostenloser Führung


Wandern in Südtirol
– das ist für die meisten unserer Gäste, eines der ersehnten Motive, um überhaupt zu uns zu kommen. Und es muss um das Augenfällige, um das Schöne und Bedeutsame gehen. Jeder Wanderung soll sich mit dem eigenen Erleben füllen, jeder Weg soll sich mit seiner besonderen Stimmung auf den Wanderer übertragen.
Die Bergsteigerschule Meran hat sich für das Jahr 2014 wiederum die schönsten Ziele in unserer nahen und weiteren Umgebung ausgesucht und wird Sie dahin begleiten.
Von unserem Hotel in Lana brechen Sie vom 26. April bis 24 Mai 2014 zu insgesamt 12 besonderen Zielen auf! Die Gäste des Hotel Kröllnerhof sind kostenlos dabei!

Programm Wanderwochen 2014:

Mo. 28.04. Panoramaweg Tisens

Von Naraun 670 m aus besuchen wir kurz das beeindruckende Kirchlein St. Hipolyth mit herrlichem Blick auf das Etschtal und wandern dann vorbei am Narauner Weiher und über Wiesen und Waldwege zum Panoramaweg mit herrlichem Blick auf Tisens. Über die 3 Burgen geht es weiter nach Prissian und nach einer Einkehr zurück über den Filzweg und das St. Christophorus Kirchlein nach Naraun. Abstieg über Ackpfeif und den Brandiswaalweg zurück zum Ausgangspunkt.

•Gehzeit: ca. 4 – 5 Stunden
•Höhenunterschied: 350 m

Mi. 30.04. Schlundensteinweg – Relikte aus der Eiszeit

Von den alten, schön angelegten Weinpergln in Plars geht es auf dem Schludensteinweg durch dichte Mischwälder vorbei an mystischen Steindenkmälern bis zum spitztürmigen Kirchlein von Vellau. Nach einer Einkehr geht es mit schönen Ausblicken über den mediterran anmutenden Saxnerweg, vorbei am Kreuzstein, zum Saxner und weiter zum Algunder Waalweg über den wir wieder unseren Ausgangspunkt erreichen.

•Gehzeit: ca. 4,5 Stunden
•Höhenunterschied: 590 m

 Fr. 02.05. Tscharser Waal – Schloss Juval

 Von Staben steigen wir auf zum Stabener Waalweg und folgen diesem bis nach Tschars 625 m. Hier steigen wir durch Weinberge und Kastanienhaine auf zum schönen oberen Schnalser Waalweg. Entlang des Wasserwaals geht es durch lichten Wald stetig höher bis zum eindrucksvoll am Eingang des Schnalstals thronendem Schloss Juval 927 m, des Burgherrn Reinhold Messner. Einkehr beim Schlosswirt gleich unterhalb des Schlosses. Anschließend Rückkehr über einen Wanderweg zum Stabener Waalweg und Abstieg nach Staben.

•Gehzeit: ca. 4,5 Stunden
•Höhenunterschied: 350 m

Mo. 05.05. Eppaner Höhenweg

Vom Gasthof Steinegger steigen wir auf zum Matschatscherberg und der Michaeler Riebn, der Kurve Nr. 6 an der Mendelstrasse. Hier beginnt der bekannte „Eppaner Höhenweg“ ein schöner Panoramaweg, dem wir bis zum Gasthof Buchwald folgen. Zurück über Kreuzstein und dem Rundwanderweg Südtiroler Weinstrasse zum Steinegger.

•Gehzeit: ca. 4 Stunden
•Höhenunterschied: 550 m

Mi. 07.05. Auf Pilgerwegen im Ultental

Fahrt bis oberhalb von St. Pankraz zur Untersäge im Kirchbachtal. Aufstieg zuerst dem Bach entlang und später über Waldweg zum Helener Bichl wo das Kirchlein von St. Helena 1532 m steht. Als Belohnung für die Mühen des Aufstiegs erwartet uns ein grandioses Panorama und die anschließende Einkehr im Bauerngasthof. Abstieg über einen Waldweg zum Vorderman Hof und kurz der Straße entlang zum Auto.

•Gehzeit: ca. 4 – 5 Stunden
•Höhenunterschied: 500 m

Fr.09.05. Weg der 1000 Stufen – Meraner Höhenweg

Mit der neuen Texel Seilbahn erreichen wir den Meraner Höhenweg beim Giggelberg. Der einzigartige Panoramaweg entlang des Vinschger Sonnenberges führt uns durch steppenähnliche Landschaft mit einer eigenen Vegetation. Durch mehrere Schluchten entlang des Meraner Höhenweges geht es bergauf und bergab über unzählige Stufen. Einkehrmöglichkeit bieten die Bergbauernhöfe mit schönen Panoramaterrassen. Unser Ziel ist die Bergstation der Seilbahn Unterstell.

•Gehzeit: ca. 4 Stunden
•Höhenunterschied: 500 m

Mo. 12.05. Vigiljoch

Auffahrt mit der Seilbahn auf das Vigiljoch 1486 m und Aufstieg durch schönen Lärchenwald zum Gasthof Seespitz an der Schwarzen Lacke. Weiter zum Kirchlein St. Vigil und über den Rauhe Bühel 2027 m zur Bärenbadalm 1678 m, mit herrlichem Dolomitenblick. Anschließend über einen Wanderweg zurück zur Seilbahn.

•Gehzeit: ca. 4 Stunden
•Höhenunterschied: 550 m

Mi. 14.05. Stoanerne Mandln

Vom Parkplatz Scheermoos folgen wir dem Europäischen Fernwanderweg zum Möltner Joch. Über einen angenehmen Wanderweg durch lichten Lärchenwald geht es bis zur Möltner Kaser Alm. Hier folgen wir einem Steig auf die berühmte Kuppe Stoanerne Mandln 2003 m, mit imposanten Dolomitenblick. Dieser mythische Kultplatz wird geprägt von Dutzenden mannshohen Steinmännern. Zurück zum Möltner Kaser und nach einer Einkehr Abstieg über das Jenesier Jöchl zum Ausgangspunkt.

•Gehzeit: ca. 5 Stunden
•Höhenunterschied: 700 m

Fr. 16.05. Ortler Hühnerspiel

Fahrt bis Ausserkaserbach, ab hier wandern wir über einen Forstweg Richtung St. Helena, biegen aber vorher ab und wandern auf einem Höhenkamm zum Ortler-Hühnerspiel. Nun beginnt der Abstieg zur Inner Falkomaialm und durch das schöne Kirchbachtal zur Mariolbergalm. Nach einer Einkehr geht es zurück nach St. Helena und zum Ausgangspunkt.

•Gehzeit: ca. 4 – 5 Stunden
•Höhenunterschied: 550 m

Mo. 19.05. Mendelpass

Fahrt mit der berühmten Mendel-Standseilbahn die 1906 erbaut wurde zum Mendelpass 1364 m. Hier beginnt die Wanderung durch schönen Bergwald mit eindrucksvollen Ausblicken über die Hochflächen des Nonstals und die Brentagruppe. Vorbei an der Enzian und Halbweghütte erreichen wir durch blühende Bergwiesen die Roenhütte 1769 m. Auf dem Rückweg besuchen wir einen der herrlichen Aussichtspunkte mit Blick auf den tief unter uns liegenden Kalterersee.

•Gehzeit: ca. 4 – 4,5 Stunden
•Höhenunterschied: 400 m

Mi. 21.05. Großer Mittager 2422 m

Fahrt über Hafling nach Falzeben, wo wir vorbei an Piffing 1900 m zum Missensteinjoch 2128 m aufsteigen. Weiter geht es über die Kesselberghütte auf den Großen Mittager 2422 m mit herrlichem Rundblick auf die Dolomiten, Texelgruppe und Ortlergruppe. Abstieg über die Mittager- und Meraner Hütte 1960 m zurück zur Umlaufbahn.

•Gehzeit: ca. 4 – 5 Stunden
•Höhenunterschied: 500 m

 

Fr. 23.05. Weißbrunner Almwanderung

Fahrt zum herrliche gelegenen Weißbrunnsee am Talschluss des Ultentals. Hier wandern wir über die mit Alpenrosen bedeckten Südhänge zuerst zur Pilsbergalm und weiter zur Tuferalm und Flatschbergalm. Nach einer Rast steigen wir anschließend ab zu den Pilshöfen und retour zum Weißbrunnsee.

•Gehzeit: ca. 4 Stunden
•Höhenunterschied: 200 m

Weitere Infos in Ihrem Hotel in Lana Anfrageformular

Herbst Wandern in Meran


Wenn der Herbst in Meran auf die Leiter steigt, dann malt er bekanntlich die schönsten Bilder und lässt Sinne und Herz in wohltuenden Gefühle schwelgen. Noch einmal die Wanderschuhe schnüren heißt es in der Zeit vom 5.10. bis 19.10.2013 im Hotel Kröllnerhof in Lana mit drei kostenlosen geführten Wanderungen pro Woche.

Der Goldene Herbst in Südtirol ist wahrhaftig für viele die schönste Zeit im Jahr. Die Magie der Vielfalt wird noch facettenreicher, zumal sich die Landschaft in die typischen Farben des Herbstes verwandelt. Viele Geschenke der Natur stehen zum Auspacken bereit. Am besten entdecken lässt sich das Ganze beim Wandern unter bewährter Führung der Bergsteigerschule Meran. Es geht zu den schönsten Wanderzielen in Meran und Umgebung, so beispielsweise am 7.10. zum „Felixer Weiher“, am 9.10. zu den „Kofelraster Seen“, am 11.10. zum „Großen Mittager“, am 14.10. zur „Oberen Weißbrunn Alm-Fiecht Alm“, am 16.10. aufs „Hühnerspiel im Ultental“ und am 18.10. zu den „Stoanern Mandeln“. Bei schlechtem Wetter wird ein Alternativprogramm geboten, das von Kellereibesichtigungen über Museumsbesuche ein reichhaltiges kulturelles Angebot bietet…Für die Gäste des Hotel Kröllnerhof ist die Wanderführung kostenlos – Anmeldungen im Hotel!

Wanderurlaub Meraner Land: Wandercamp Lana 2013


Unter einem Camp hat man sich im Allgemeinen eine Reihe von interessanten Dingen vorzustellen. Nach Wikipedia ist ein Camp beispielsweise ein „Feld- oder Nachtlager außerhalb fester Behausungen“ oder eine „mehrtägige Veranstaltung mit vielen Teilnehmern „außerhalb ihres Heimatortes“, oft ein Workshop oder eine Tagung“.
Die Veranstalter des Lananer Wandercamps meinen damit einfach „nur“ Wandern.
Zwischen dem 20. April und dem 18. Mai begleiten Sie erfahrene Berg- und Wanderführer der Meraner Bergsteigerschule zu leichten, mittelschweren und anspruchsvollen Touren in Lana und in der näheren Umgebung. Die Einladung geht an Groß und Klein.

Wandercamp Lana  – Programm 2013

1. Woche
MO 22.04.13 | Schildhofwanderung im Passeiertal
Die Wanderung beginnt in St. Martin. Wir besuchen zuerst den weithin sichtbaren Schildhof Steinhaus. Weiter führt die Wanderung auf dem Urweg Tratlegg vorbei an Bergbauernhöfen zum Gasthof Jaufenblick. Nach einer Rast steigen wir ab nach St. Leonhard und der Passer entlang geht es zurück Richtung Süden, vorbei am Sandwirt, dem Geburtshaus des Südtiroler Freiheitshelden Andreas Hofer, nach St. Martin.

Gehzeit: ca. 3,5 – 4 Stunden
Höhenunterschied: 380 m

MI 24.04.13 | Rastenbachklamm
Von St. Anton bei Kaltern wandern wir entlang der Weinberge und durch den Wald bis zum unteren Beginn der wildromantischen Rastenbachklamm. Vorbei am Wasserfall steigen wir über stabile Leitern durch die Schlucht mit kleinen Wasserfällen höher und nach einem letzten kleinen, mit leuchtendem Grün und riesigen Farnen bewachsenen Tal wandern wir nach Altenburg. Nach einer Rast Rückkehr über einen Waldweg nach St. Anton.

Gehzeit: ca. 4,5 Stunden
Höhenunterschied: ca. 400 m

FR 26.04.13 | Grissian – Apollonia
Von Grissian aus wandern wir über einen breiten Weg zum nahegelegenen St. Jakob Kirchlein (mit romanischen Fresken aus dem 12. Jh.) und genießen hier die herrliche Aussicht über das Etschtal bis Bozen und zu den Dolomiten. Weiter geht es auf einem Waldweg durch die Schlucht des Grissianerbaches und weiter bis zum Kirchlein von St. Apollonia. Nach einer Einkehr geht es wieder über Untergrissian durch die Schlucht des Nalser Baches zurück nach Grissian.

Gehzeit: ca. 4 Stunden
Höhenunterschied: ca. 400 m

2. Woche
MO 29.04.13 | Girlan – Montiggler Seenwanderung
Vom Weindorf Girlan wandern wir, mit schönem Blick auf die umliegende Bergwelt, durch die blühenden Obstwiesen zum Montiggler Wald. In leichtem Auf und Ab geht es auf schönen Waldwegen zuerst zum kleinen und dann weiter zum großen Montiggler See. Diesen umrunden wir und wandern nach einer Einkehr am See zurück über die bekannten Weingüter von Schreckbichl nach Girlan.

Gehzeit: ca. 4 Stunden
Höhenunterschied: ca. 250 m

MI 01.05.13 | Partschinser Wasserfall
Fahrt nach Partschins und Aufstieg vorbei am Gasthof Prünster über den Sagenweg nach Tabland (Partschins). Über einen aussichtsreichen Forstweg unterhalb der schroff aufragenden Felswände der Texelgruppe wandern wir weiter zum schön gelegenen Dursterhof und über eine Forststraße zurück zum Ausgangspunkt.

Gehzeit: ca. 4 Stunden
Höhenunterschied: ca. 550 m

FR 03.05.13 | Lana – Völlan – Höllental
Über den Brandiswaalweg geht es vorbei am St. Georgen Kirchlein mit schönen Ausblicken auf das Etschtal. Durch Apfelanlagen und vorbei an historischen Bauernhöfen erreichen wir Völlan.  Beim Bauer am Stein beginnt der Waldweg, der uns ohne große Steigung ins Höllental bringt. Hier folgen wir nun der unbefahrenen Straße Tal auswärts zum Rafflerhof und nach einer Rast steigen wir ab nach Lana.

Gehzeit: ca. 4 – 5 Stunden
Höhenunterschied: 500 m

 

3. Woche
MO 06.05.13 | Ultner Höfeweg
Fahrt nach St. Nikolaus und Wanderung am Sonnenhang taleinwärts über den alten Ultner Höfeweg, vorbei an den typischen alten Bauernhäusern, nach St. Gertraud. Nach einer Einkehr besuchen wir die ca. 800 Jahre alten beeindruckenden Urlärchen und wandern über blumenreiche Wiesenwege zurück nach St. Nikolaus.

Gehzeit: 4,5 Stunden
Höhenunterschied: 320 m

MI 08.05.13 | Felsenweg – Hochmut – Leiteralm (nur für Schwindelfreie)
Fahrt nach Vellau (966 m) und Aufstieg über den Felsenweg (ausgesetzt!) zu den Muthöfen (1361 m), die bereits 1285 in der Tiroler Geschichte erwähnt wurden. Über den bekannten Hans- Frieden- Weg, der auch Teil des Meraner Höhenweges ist, wandern wir nun mit grandiosem Panoramablick auf das Meraner Talbecken zur Leiteralm. Nach einer Einkehr beginnt der Abstieg zurück nach Vellau (auch Abfahrt mit dem Gondellift möglich).

Gehzeit: ca. 4 Stunden
Höhenunterschied: ca. 500 m

FR 10.05.13 | Platzers – Völlaner Joch – Völlaner Badl – Völlan
Fahrt bis kurz unterhalb des Gampenpasses. Von der Abzweigung nach Platzers wandern wir oberhalb des Weilers über die blumenreichen Schlotwiesen zum Platzerer Jöchl und Völlaner Jöchl. Zurück nach Platzers und nach einer Einkehr Abstieg entlang des Brandis Baches zum Völlaner Badl und weiter nach Völlan. Mit dem Bus zurück nach Lana.

Gehzeit: ca. 4 – 5 Stunden
Höhenunterschied: 500 m im Aufstieg/1050 m im Abstieg

 

4. Woche
MO 13.05.13 | Marlinger Höhenweg
Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis Töll. Über den Marlinger Waalweg gelangen wir bald zum Marlinger Höhenweg. Über diesen in stetiger leichter Steigung vorbei am Senn am Egg, wandern wir an mit Obst und Weinbau kultivierten Hängen entlang bis zum Gasthof Hoferhof (812 m). Mit einmaligem Blick auf den Meraner Talkessel und das Etschtal steigen wir über den Waalweg ab nach Lana.

Gehzeit: ca. 4 – 5 Stunden
Höhenunterschied: ca. 600 m

 

MI 15.05.13 | Hafling – Wurzer Alm
Von Hafling wandern wir durch Wiesen und Wald zuerst bis zur Leadneralm, mit schönem Panoramablick auf das Etschtal, die Brenta und Ortlergruppe. Weiter geht es über einen gemütlichen Forstweg zur urigen Wurzer Alm und nach einer Einkehr über Waldwege zurück nach Hafling.

Gehzeit: ca. 4 Stunden
Höhenunterschied: 500 m

FR 17.05.13 | Vigiljoch
Auffahrt mit der Seilbahn auf das Vigiljoch (1486 m) und Aufstieg durch schönen Lärchenwald zum Gasthof Seespitz an der Schwarzen Lacke. Weiter zum Kirchlein St. Vigil und über den Rauhen Bühel (2027 m) zur Bärenbadalm (1678 m) mit herrlichem Dolomitenblick. Anschließend über einen Wanderweg zurück zur Seilbahn.

Gehzeit: 4 Stunden
Höhenunterschied: 550 m

Die Wandertouren starten jeweils um 9.15 Uhr beim Tourismusverein Lana am Montag, Mittwoch und Freitag. Es begleitet Sie der Bergführer Robert Erb oder Wanderführerin Birgit Schuster Erb.

Die Teilnahme ist für Gäste des Hotel Kröllnerhofs  kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldungen direkt im Hotel.
Bei schlechtem Wetter wird ein Alternativprogramm geboten, das von Kellereibesichtigungen über Museumsbesuche ein reichhaltiges kulturelles Angebot bietet…

Änderungen vorbehalten!

 

Zum Großen Mittager

Heute geht es in luftige Höhen, zunächst mit dem Wagen nach Falzeben in Hafling über Meran. Wir fahren von dort mit der Umlaufbahn nach Meran 2000/Piffing (1900m),  wandern dann zum Missensteinjoch (2128m). Den grandiosen Rundblick auf die Dolomiten, die Texel- und Ortlergruppe schenkt uns dann unser Ziel, der Große Mittager (2422m), welchen wir über die Route Kesselberghütte erreichen. Wir steigen dann über die Mittager- und Meraner Hütte ab und kehren zur Umlaufbahn Falzeben zurück.

Gehzeit: 4-5 Stunden
Höhenunterschied: 500 m

Im Rahmen des diesjährigen Lananer Wandercamps werden Sie bei dieser Wanderung am 25.05.12 von den erfahrenen Bergführern Birgit und Robert Erb, Leiter der Meraner Bergsteigerschule, begleitet.

Das “Wandercamp Lana 2012” läuft vom 28.04. bis 26.05.2012, mit drei geführten Wanderungen pro Woche!

Infos: Hotel in Lana Hotel Kröllnerhof***S, Lana bei Meran  

 

 

Wanderung im Hirzergebiet

Vom Weiler Saltaus im vorderen Passeiertal startet unsere Wanderung in das Hirzergebiet. Beim Hotel Saltauserhof steigen wir in die Kabinenbahn nach Klammeben (1.976m). Hier öffnet sich das weite Wandergebiet unterhalb des Hirzers (2.781m). Wir nehmen zunächst den angenehmen Panoramaweg mit dem aussichtsreichen Blick in das Passeiertal und auf die  Texelgruppe. Unser Ziel ist die Hinteregg- und die Mahdalm. Dort legen wir unsere Rast ein und nehmen dann den Abstieg über Wiesen zur Gampenalm, weiter über die Forststrasse zur Mittelstation der Seilbahn in Prenn, Rückfahrt mit der Seilbahn nach Saltaus.

Gehzeit: 2,5 – 3 Stunden
Höhenunterschied: 550 m im Abstieg

Im Rahmen des diesjährigen Lananer Wandercamps werden Sie bei dieser Wanderung am 23.05.12 von den erfahrenen Bergführern Birgit und Robert Erb, Leiter der Meraner Bergsteigerschule, begleitet.

Das “Wandercamp Lana 2012” läuft vom 28.04. bis 26.05.2012, mit drei geführten Wanderungen pro Woche!

Infos: Hotel in Lana Hotel Kröllnerhof***S, Lana bei Meran  

Ortler-Hühnerspiel

Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung ist der Ausserkaserbach in St. Pankraz im Ultental. Wir nehmen den dortigen Forstweg in Richtung St. Helena. Das kleine Kirchlein St. Helena liegt auf einem weit sichtbaren Waldhügel auf 1.550 m. Diesmal wollen wir nicht zu diesem beliebten Ausflugsziel und biegen vorher ab, wandern weiter über einen Höhenkamm zum Ortler-Hühnerspiel. Von hier geht es abwärts zur Innerfalkomaialm und durch das wunderschöne Kirchbachtal zur Mariolbergalm. Dort lassen wir uns bewirten und kehren dann über St. Helena wieder zurück.

Gehzeit: 4-5 Stunden
Höhenunterschied: 550 m

Im Rahmen des diesjährigen Lananer Wandercamps werden Sie bei dieser Wanderung am 21.05.12 von den erfahrenen Bergführern Birgit und Robert Erb, Leiter der Meraner Bergsteigerschule, begleitet.

Das “Wandercamp Lana 2012” läuft vom 28.04. bis 26.05.2012, mit drei geführten Wanderungen pro Woche!

Infos: Hotel in Lana Hotel Kröllnerhof***S, Lana bei Meran  

Tscharser Waal – Schloss Juval

Wir starten von Tschars (625 m), einem beschaulichen Dörfchen im unteren Vinschgau: Unsere Kulisse, schön angelegte Weinberge und knorrige Kastanienhaine. Wir wandern zum schönen oberen  Schnalser Waalweg. An Waalwegen zu wandern lässt den Wanderer unmissverständlich daran erinnern, dass das Wasser an seiner Seite, in früheren Zeiten, die Voraussetzung für die Bewirtschaftung des Landes war. Besonders für den regenarmen Vinschgau, wo im Durchschnitt nur an 550 mm Niederschlag im Jahr fallen, war dieses ausgeklügelte Bewässerungssystem für das Überleben unabdingbar.
Entlang des Waals wandern wir durch lichten Wald, hoch bis zum Schloss Juval (927m), am Eingang des Schnalstales. Unterhalb des Schlosses kehren wir beim Schlosswirt um dann unsere Rückehr über den Wanderweg zum Stabener Waalweg und den Abstieg nach Staben anzugehen.

Gehzeit: 4 Stunden
Höhenunterschied: 350 m

Im Rahmen des diesjährigen Lananer Wandercamps werden Sie bei dieser Wanderung am 18.05.12 von den erfahrenen Bergführern Birgit und Robert Erb, Leiter der Meraner Bergsteigerschule, begleitet.

Das “Wandercamp Lana 2012” läuft vom 28.04. bis 26.05.2012, mit drei geführten Wanderungen pro Woche!

Infos: Hotel in Lana Hotel Kröllnerhof***S, Lana bei Meran  

Ultental: Auf Pilgerwegen zum Helener Bichl

Wandern im Ultental, welches in das fruchtbare Etschtal mündet,  ist für die meisten Lana-Urlauber ein fixer Programmpunkt. Nach steilem Anstieg zieht sich das Tal ca. 40 km bis zum südlichen Teil des Nationalparks Stilfser Joch hin, dort wo der Valschauer Bach entspringt. Wir fahren bis zum ersten Ort des Tales, St. Pankraz, mit der spektakulär auf einem Felsen gelegenen Bergruine Eschenloh. Wir starten unsere Wanderung etwas oberhalb von St. Pankraz bei der Untersäge im Kirchbachtal,  steigen dem Bach entlang, über Waldwege zum Helener Bichl hoch. Dort steht anmutend das Kirchlein von St. Helena auf 1.532 m. Belohnt werden wir für unseren etwas mühenvollen Aufstieg von dem wundervollen Panorama und einer Einkehr im urigen Bauerngasthof. Den Abstieg nehmen wir über einen schönen Waldweg zum Vordermann Hof. Von hier ist es nur mehr wenige Meter bis zu unserem Ausgangspunkt.  

Gehzeit: 4-5 Stunden
Höhenunterschied: 500 m

Im Rahmen des diesjährigen Lananer Wandercamps werden Sie bei dieser Wanderung am 16.05.12 von den erfahrenen Bergführern Birgit und Robert Erb, Leiter der Meraner Bergsteigerschule, begleitet.

Das “Wandercamp Lana 2012” läuft vom 28.04. bis 26.05.2012, mit drei geführten Wanderungen pro Woche!

Infos: Hotel in Lana Hotel Kröllnerhof***S, Lana bei Meran  

Mendelpass

Heute möchten wir in den Süden Südtirols. Wir fahren mit dem Wagen bis nach St. Anton, oberhalb von Kaltern. Dort fahren wir mit der berühmten, im Jahre 1906 erbauten, Standseilbahn zum Mendelpass (1364 m). Unsere Wanderung verläuft durch üppigen Bergwald mit beeindruckendem Blick über die Hochflächen des Nonstales und der Brentagruppe. Unser Ziel ist die Roenhütte auf 1.769 m, welche wir nach der Durchwanderung blühender Bergwiesen, vorbei an der Enzian- und Halbweghütte nach ca. 2 Stunden Gehzeit erreichen. Der Rückweg gestaltet sich sehr aussichtsreich. Wir besuchen die einmaligen Aussichtspunkte mit Blick auf das Etschtal. Auch das traumhafte Bild des wärmsten Alpensees, den Kalterer See, können wir tief unter uns bewundern. Apropos Aussicht: Von der Mendel sollte man unbedingt einen Abstecher auf den Penegal und den dort stehenden Aussichtsturm machen. Die Sicht von dieser zentral gelegenen Höhe reicht über fast ganz Südtirol und die Berge ringsum sind unvergesslich schön.

Gehzeit: 4-4,5 Stunden
Höhenunterschied: 400 m    

Im Rahmen des diesjährigen Lananer Wandercamps werden Sie bei dieser Wanderung am 14.05.12 von den erfahrenen Bergführern Birgit und Robert Erb, Leiter der Meraner Bergsteigerschule, begleitet.

Das “Wandercamp Lana 2012” läuft vom 28.04. bis 26.05.2012, mit drei geführten Wanderungen pro Woche!

Infos: Hotel in Lana Hotel Kröllnerhof***S, Lana bei Meran