DSC_1498-2

Lana und sein Hausberg Vigiljoch


Lana bei Meran in Südtirol
– Wird man danach gefragt, was denn Lana nun bekannt gemacht hat, dann werden die meisten wohl an den größten gotischen Schnitzaltar des Alpenraums denken und natürlich an den Obstbau.
Wir meinen, dass auch unser Hausberg, das Vigiljoch dazu beiträgt, Lana zumindest eine attraktive Zusatznote zu verleihen. Wie lässt sich eine solche Annahme, die ja durchaus sehr subjektiv sein könnte, belegen? Man nehme ein Südtiroler Kochbuch des Wanderns, mit einem ebensolchen anerkannten Starkoch des Wanderns: Es ist der Sterzinger, Hanspaul Menara, der sich diesbezüglich einen Namen gemacht hat. Als freischaffender Publizist und begeisterter Wanderer befasst sich Menara hauptsächlich mit der Natur- und Kulturlandschaft Südtirols. In seinem Wanderführer „Die schönsten Wanderungen im Meraner Land“ widmet er sich auch dem Vigiljoch und beschreibt darin den „Höhenweg hoch über Außerulten“.
Und jede Wanderung auf dem Vigiljoch beginnt mit der Seilbahn – welche sich nur zwei Gehminuten von unserem Hotel in Lana entfernt befindet. Nach dem Ausstieg auf 1.486 m erwartet den Wanderer eine weitgehend unberührte Natur- und Wanderlandschaft und das Besondere daran – es fahren hier keine Auto – einzigartig in Südtirol.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.