Schlagwort-Archive: Osterferien Meran

Ostermarkt in Lana

Lana hat den Frühling fest im Griff.  Eine Reihe von Veranstaltungen begleiten in diese traumhafte Zeit der Düfte und Farben. Lana tut sich dabei nicht schwer, liegt es doch inmitten eines quadratkilometerweiten Apfelgartens,  in dem gerade Abermillionen von Blüten die Landschaft in anmutendes Weiß legen.

In diese Zeit des verschwenderischen Frühlings fällt auch der traditionelle Ostermarkt in Lana. Alljährlich am Dienstag nach Ostern, so auch heute, ließen sich zahlreiche Einheimnische und Feriengäste von diesem kleinen Volksfest beseelen: „Zu diesem Markt komme ich nicht nur zum Einkaufen, sondern auch, weil ich hier alte Freunde zum „Ratschen“ treffe“, sagt uns eine ältere Dame mit Stock. Sie ist heute früh mit dem Autobus aus dem Ultental eigens zum Ostermarkt nach Lana angereist.   Die Südtiroler meinen mit einem „Ratscherle“, den geselligen verbalen Austausch und dieser ist auf den Markt geradezu verpflichtend.

Das Produktangebot des Ostermarktes in Lana spiegelt natürlich vorwiegend das Leben der einheimischen Bevölkerung wider. Für die Bauern des Etschtales und den Bergbauern der umliegenden Berggebiete, wie beispielsweise dem Ultental, dem Deutschnonsberg oder dem Passeiertal,   präsentierten die Markbetreiber ein ansehnliches Angebot,  ob es nun um die Auffrischung des Tierbestandes im Hühner- und Schweinestall, oder um die neuesten Maschinen für den Obstbau ging. Ebenso glücklich konnte man auch mit einem Zitronenbäumchen oder mit farbenfrohen Geranien und einer Vielzahl anderer Garten- und Zierpflanzen werden. Gar mancher Urlauber nahm sich sein Apfelbäumchen aus Lana mit. Auch dem alten und vom Aussterben bedrohten Handwerk wurde Ehre zuteil: „Ich mache das nur mehr aus Hobby und wenn ich etwas verkaufe, dann hab ich ein paar Euros mehr in meiner kargen Pensionskasse“, meinte ein Fassbinder,  der auf seinem bescheidenen Stand, zierliche Miniaturbeispiele, eines ehemals wichtigen Südtiroler Berufes zeigte.

Der Bogen des umfangreichen Angebotes des Ostermarktes in Lana spannte sich weiter und ließ auch den  Südtiroler Qualitätsprodukten mit Speck, Käse,  Honig und natürlich Obst und Gemüse, breiten Raum. Wie es sich für einen vollkommenen Markt gehört, konnte mach sich dort auch komplett neu einkleiden.

Wie bei allen sich anbahnenden Geschäften und ganz besonders bei jenen auf einem Markt, wurde nicht immer auf Anhieb der verlangte Preis bezahlt. Ein bisschen „Handeln“ gehört einfach dazu.  

Wer seinen Osterurlaub 2013 in Südtirol plant, sollte sich den Besuch dieses nicht alltäglichen Marktes in Lana einplanen.   

Hotel Lana
Ostermarkt in Lana 2012 (Videoclip)