Schlagwort-Archive: Rezept Südtiroler Apfelstrudel

Südtiroler Apfelstrudel


Wer inmitten des Südtiroler Apfelgartens, hier in Lana,  urlaubt, der kennt und mag sicher auch den echten Südtiroler Apfelstrudel.  
Jetzt in der Erntezeit, wenn diese besondere Stimmung aufkommt, dann ist einem der Sinn auch nach Köstlichkeiten, welche frisch vom Baum kommen.  Bereits in den frühen Morgenstunden, noch bevor die Sonne die umliegenden Berge ganz erklommen hat, beginnt  die Arbeit in den kilometerweiten Obstgärten. Die fleißigen Bauern sind jetzt im Endspurt und haben es auf südtirolerisch gesagt „gnätig“, das heißt so viel wie „eilig“.  Entlang der Straßen und Wanderwege, auf den Bauernmärkten, in den  Obstgenossenschaften und Hofläden, warten frisch gepflückte Äpfel direkt vom Bauern.

Aus den köstlichen Früchten der Saison werden eben diese  typischen Südtiroler Produkte zubereitet. Eines davon ist der Apfelstrudel. Für den traditionellen Südtiroler Apfelstrudel wird meist der saftig-süße, aromatische Golden Delicious mit seiner feinen Säure verwendet, der ab Mitte September geerntet wird. Es eignen sich aber auch verschiedene andere Apfelsorten wie der süß-feinsäuerliche Jonagold oder der Stark Delicious, der in Südtirol seit etwa 1921 angebaut wird. Wer es etwas süßer mag ist mit dem saftigen Fuji gut beraten, der mit seinem hohen Zuckergehalt auffällt.

Zubereitung

Für den Mürbeteig:
400 g Mehl
125 g Zucker
250 g Butter
1 Ei
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
geriebene Zitronenschale
1 Prise Salz

Für die Strudelfüllung:
8 Südtiroler Äpfel
40 g Rosinen
20 g Pinienkerne
2 Päckchen Vanillezucker
40 g Semmelbrösel
10 g Zucker
1 Msp. Zimt
geriebene Zitronenschale
20 ml Rum

Weitere Zutaten:
Ei
Staubzucker

Zubereitung:

Zunächst ein Backblech mit etwas Butter bestreichen. Anschließend für den Mürbeteig die zimmer-warmen Zutaten alle gut miteinander verkneten. Den Teig für etwa 30 min. kalt stellen. Für die Füllung zuerst die Äpfel waschen, schälen, entkernen, schneiden und gut mit restlichen Zutaten vermengen.

Den Mürbeteig nochmals mit kalten Händen durchkneten und auf Blechgröße ausrollen, die Strudelfüllung auf dem Teig verteilen, den Strudel einschlagen und mit etwas Ei bestreichen, abbacken. Den fertigen Strudel nach dem Abkühlen mit dem Puderzucker bestreuen.

Backzeit: 50–60 Minuten
Backtemperatur: 180 °C

Ihr Hotel in Lana, im Apfelgarten Südtirols, wünscht gutes Gelingen!