Schlagwort-Archive: wandern in lana

Frühling am Brandiswaalweg in Lana

Brandiswaalwqeg in Lana
Brandiswaalwqeg in Lana

Wie es im Frühling in Lana mit der Lust am Entdecken halt so ist: man will hoch hinaus – aber nicht bezüglich Höhenmeter, sondern am Fühlen und Spüren dieser besonderen Zeit, wenn die Natur neu erwacht.
Wir in Lana tun uns nicht schwer, Sie für etwas zu begeistern, denn es ist genug da an Wander- und Spazierwegen: bestes Beispiel ist natürlich ein echter Südtiroler Waalweg und der heißt bei uns in Lana: Brandiswaalweg.
Die beste Jahreszeit für das Spazieren in Lana entlang eines Waalweges ist eben der Frühling. Aber was ist denn ein Waal? Nichts anderes als ein Bewässerungskanal, übrigens nicht der einzige in Südtirol und im Falle des Brandiswaales wurde dieser im Jahre 1955 in den heute bestehenden Wanderweg umgebaut. Früher einmal, im fernen Jahr 1835, führte der Waal das Wasser aus der Gaulschlucht zu den Obstwiesen der Grafen Brandis in der Nähe von Niederlana. Was geblieben ist, ist eine landschaftlich attraktive und feine Möglichkeit die ersten Schritte in den neuen Frühling zu setzen.
Ausgangspunkt ist Oberlana auf der Gampenstrasse. Der Weg führt Sie gemütlich und bequem durch verschiedene Vegetation, welche von schattenspendenden Kastanienbäumen bis zu Weingütern reicht. Ganz im Süden liegt ein zugänglich gemachter Wasserfall des Brandisbaches. Ein paar Schritte weiter hat es sich auch eine Gaststätte gemütlich gemacht. An den durch Gittern abgesicherten felsigen Steilwänden werden Sie besonders durch eine herrliche Aussicht auf Lana und die nahe Umgebung belohnt.
Wer es noch nicht weiß: Lana ist ein Apfeldorf. Zur Blütezeit im April blühen hier Millionen von Obstbäume – auf den quadratkilometerweiten Fluren legt sich dann ein zartes weiß-rosa Kleid. Sie dürfen das Ganze vom Brandiswaalweg aus in besonderer Weise genießen. Es ist dies eine Wanderung, welche Sie ausgehend von unserem Hotel in Lana besonders im Frühling machen können.

Weitere Infos direkt bei uns im Hotel Kröllnerhof
(
Bildquelle (2) Meranerland.org) 

Biken rund um Lana


Von endlos scheinenden, beinahe ebenen Forstwegen und sonnigen Wegen durch blühende Wiesen und ausgedehnte Obstplantagen bis hin zu abenteuerlichen Single Trails gut 3.000 Höhenmeter über dem Meeresspiegel sind Bikern in und um Lana keine Grenzen gesetzt.
Kilometerweit über Stock und Stein. Farbenfroh und beschwingt in den Frühlingsmonaten durch die Blüte radeln, in den Sommermonaten herrlich erfrischend luftige Höhen erkunden und den herrlich-klaren Fernblick genießen, wenn erst der Herbstwind die Düfte der Ernte mit sich trägt.
Die Bike-Saison in der Ferienregion Lana ist lang. Sie beginnt im Tal der Etsch, klettert weiter hinauf ins Mittelgebirge und erreicht schließlich – zeitgleich mit der Blüte der Alpenrosen – alpine Höhenlagen. Traumhaft vielseitig.
Erste Tourentipps und immer wieder neue Anregungen, in der Vielfalt der Möglichkeiten, die eigenen Lieblings-Routen und Trails zu finden, liefern geführte Mountainbike-Touren.
Während der Saison geht es zum Beispiel immer mittwochs ab 13 Uhr mit der Bergsteigerschule MeranAlpin aus Lana auf zu geführten Halbtagestouren rund um Meran, immer Samstag hingegen stehen ab 9 Uhr Ganztagestouren mit Single-Trails an.
Entdecken Sie so unter anderem den Marlinger Höhenweg, die Mountainbike-Tour von Marling über Sirmian nach Andrian oder lassen Sie sich bei der Tagestour von Lana über das St. Apollonia Kirchlein, Grissian, Prissian und Tisens und wieder nach Lana zurück von der Schönheit der Naturlandschaft überzeugen.

 

Panoramaweg Tisens


Vom bekannten Hügel St. Hippolyt in Naraun genießen wir gleich zu Beginn unserer Wanderung, den beeindruckenden weiten Blick auf das Etschtal und besuchen das dort stehende Kirchlein St. Hippolyt. Wir wandern weiter am Narauner Weiher vorbei über Wiesen- und Waldwege zum Panoramaweg von Tisens. Wiederum lassen wir uns vom  herrlichen Blick, diesmal auf Tisens mit den 3 Burgen, Schloss Fahlburg, Schloss Wehrburg und Schloss Katzenzungen, beeindrucken.  Südtirol, das Land der Burgen und Schlösser,  lässt sich hier von seiner kulturhistorischen Seite entdecken. Unser Weg führt uns weiter nach Prissian. Nach einer Einkehr geht es über den Filzweg und das Kirchlein Christophorus zum Ausgangspunkt Naraun zurück.

Gehzeit: 4 Stunden
Höhenunterschied: 350 m
Im Rahmen des diesjährigen Lananer Wandercamps werden Sie am 2.05.12 bei dieser Wanderung von den erfahrenen Bergführern Birgit und Robert Erb, Leiter der Meraner Bergsteigerschule, begleitet.

Das “Wandercamp Lana 2012” läuft vom 28.04. bis 26.05.2012, mit drei geführten Wanderungen pro Woche!

Infos: Hotel in Lana Hotel Kröllnerhof***S, Lana bei Meran
Hotel Kröllnerhof Lana (Videoclip)   

 

 

 

Vinschger Waalwege

Wir fahren nach Staben ins untere Vinschgau wenige km westlich von Meran. Unterhalb von Reinhold Messners Schloss Juwal, beginnen wir unsere heutige Wanderung. Wir wandern dem Schnalser Waalweg entlang, vorbei an Tschars bis zum Schloss Kastelbell. Inmitten der typischen Weinberge des Vinschgaus, oberhalb von Schloss Kastelbell machen wir Einkehr. Zurück geht es mit dem Vinschger Zug zu unserem Ausgangspunkt Staben.  

Gehzeit: 4 Stunden
Höhenunterschied: 150 m
Im Rahmen des diesjährigen Lananer Wandercamps werden Sie am 30.04.12 bei dieser Wanderung von den erfahrenen Bergführern Birgit und Robert Erb, Leiter der Meraner Bergsteigerschule, begleitet.

Das „Wandercamp Lana 2012“ läuft vom 28.04. bis 26.05.2012, mit drei geführten Wanderungen pro Woche!

Infos: Hotel in Lana Hotel Kröllnerhof***S, Lana bei Meran  
Hotel Kröllnerhof Lana (Videoclip)